wortwerke - Christina Zacker

Buchautorin

Unterwegs im Internet Teil 1

In Foren, Newsgroups und Chat

Selbst wenn es auf den ersten Blick so scheinen mag: Es ist ein Irrtum zu glauben, im Internet könnten Sie anonym agieren: Jeder einzelne Ihrer Schritte, jeder Seitenaufruf ist nachvollziehbar. Umso wichtiger ist es, sich da nichts „zuschulden“ kommen zu lassen – und stets so zu handeln, dass man nicht als „Troll“ verschrien ist.
Als Troll wird im Internet und seinen Medien (also Foren, Newsgroups und Ähnlichem) jemand bezeichnet, der Beiträge verfasst, die nicht zu dem Thema beitragen, sondern einzig und allein dazu dienen sollen, zu provozieren und Widerspruch herauszufordern. Trolle sind ewige Rechthaber. Sie diskutieren nicht um der Sache wegen, sondern um Recht zu behalten. Oder um z.B. ein Forum oder eine Newsgroup „aufzumischen“.
Wer nicht als Internet-Rüpel erscheinen möchte, sollte sich an ein paar kleine Regeln halten.

  • Vermeiden Sie Ironie. Sie wird leicht falsch verstanden. Selbst wenn man Smileys einsetzt: Manchmal reichen sie einfach nicht aus, um den eigenen Humor deutlich zu machen.
  • *Sterne* vor und nach einem Wort heben es hervor. Sie sollten außerdem wissen und beachten: WER IN GROSSBUCHSTABEN SCHREIBT, DER SCHREIT!
  • Seien Sie tolerant gegenüber Mängeln eines anderen Schreibers – ob im Chat, in einem Forum, auf dem Gästebuch einer Website oder sonst wo im Internet. Weisen Sie niemanden auf seine Fehler in Rechtschreibung, Grammatik, Ausdruck oder Mail-Gewohnheiten hin.
  • Geben Sie bei Zitaten und Referenzen die Quelle an.
  • Reden Sie niemanden dumm an, weil Sie seinen Beitrag für einen Fake (= engl. Schwindel, Fälschung) halten.
  • Pöbeln Sie nicht – das kommt öfter vor, als Sie denken! – nachts mit ein paar Rotwein zu viel intus herum.
  • Schreiben Sie (vor allem in hitzigen Diskussionen und in Chaträumen) niemals im Affekt: erst lesen, dann denken, dann noch mal lesen, dann noch mal denken und dann erst absenden!
  • Es gibt eine ganz einfache Faustregel: Schreiben Sie nie etwas, was Sie dem Adressaten nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würden.
  • Im Internet ist das „Du“ verbreitet. So ungewohnt es Ihnen scheinen mag: Wenn alle sich duzen, ist das „Sie“ in Ihren Beiträgen einfach unhöflich.

Weiter geht es hier >>> Unterwegs im Internet Teil 2

Unsere Amazon Tipps